Gefüllter Kürbis

1 Weizenbrötchen

1 dl lauwarme Milch

1 Zwiebel

6 EL Öl

4 Stiele krause Petersilie

1 TL getrockneter Majoran

250 gr. gemischtes Hackfleisch

1 Ei, Kl. M

1 TL Senf

1 EL Kümmelsaat

Salz

Pfeffer

1 Hokkaidokürbis, ca. 1,4 kg

 

Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit der Milch übergießen. Zwiebel fein würfeln. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze glasig dünsten.

Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Zusammen mit dem Majoran unter die Zwiebeln mischen und kurz mitdünsten. Lauwarm abkühlen lassen. Alles mit dem Hack, Ei, Senf und Kümmel zum eingeweichten Brötchen geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und am besten mit einer Gabel gründlich durchmischen.

Vom Kürbisboden eine sehr dünne Scheibe abschneiden, damit der Kürbis aufrecht steht. Den Deckel abschneiden und die Kürbiskerne großzügig mit einem Esslöffel aus dem Kürbis kratzen. Die Innenseite des Kürbises salzen und die Hackmasse hineinfüllen.

Ein Backblech mit 4 EL Öl beträufeln und den Kürbis daraufsetzen. Den Kürbisdeckel danebenlegen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) im unteren Drittel 70 Minuten backen. Den Kürbisdeckel nach 45 Minuten herausnehmen und den Kürbis mit etwas Alufolie abdecken.

Den Kürbis 10 Minuten abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden und servieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Myriam Broder